gefördert durch AKTION MENSCH

"Inklusive Schule - Kinder mit Behinderung und chronischer Erkrankung an Regelschulen"

eine Veranstaltung der Stiftung Selbstbestimmt Leben

18. Oktober 2012, in Berlin, Hotel Grenzfall

Laut UN-Behindertenrechtskonvention hat jeder Mensch das Recht, am allgemeinen Bildungssystem teilzuhaben. Demnach darf keinem Menschen auf Grund einer Behinderung oder chronischen Erkrankung die Teilhabechance an einer gleichberechtigten Bildung verwehrt werden. Mit Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention hat sich auch Deutschland zu einem inklusiven Schulwesen bekannt und damit zu einer Umsetzung des Konzeptes der Inklusiven Schule verpflichtet.
In dieser Veranstaltung werden sowohl die Forderungen der UN Behindertenrechtskonvention als auch Erkenntnisse aus der Forschung zum gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung vorgestellt. Auch werden rechtliche Möglichkeiten zur Unterstützung von Eltern und Kindern aufgezeigt. In Workshops können die Teilnehmenden schließlich ihre Erfahrungen einbringen und gemeinsam unter anderem diskutieren, inwiefern Organisationen der Selbsthilfe bei der Umsetzung des Konzeptes „Inklusive Schule“ Unterstützung bieten können.

Aktion Mensch

Die Veranstaltung wurde durch Aktion Mensch gefördert.