Hilfe bei Gewalt in der Pflege

Die BAG SELBSTHILFE hat die ersten "Meldestellen bei Gewalt in der Pflege" in Erfurt und Magdeburg eingerichtet.

In Deutschland gibt es heute rund 2,3 Millionen Menschen mit Pflegebedarf und es werden über 4 Mio. in den kommenden Jahrzehnten sein. Die Situation in den Pflegeeinrichtungen und in der häuslichen Pflege ist jedoch nicht immer menschenwürdig!
Schon jetzt steht die Versorgung pflegebedürftiger Menschen vor einer großen Herausforderung. So sind Überlastung bei Personal und Angehörigen, Personalmangel und ungenügende Aus- und Weiterbildung oft die Realität in der Pflege. Diese Verhältnisse können Ursachen für Gewaltsituationen sein!
Es gibt eine hohe Zahl an Gewaltvorfällen in Pflegeeinrichtungen und in der häuslichen Pflege. In Deutschland werden jährlich 340.000 Menschen eingesperrt, festgebunden oder ruhig gestellt. Aber auch die Pflegenden selbst, ob Angehörige oder Fachpersonal, sind häufig Opfer der Gewalt. Die Opfer brauchen Unterstützung, um aus ihrer Isolation und Abhängigkeit herauszukommen.

Daher unterstützt unsere Stiftung das Projekt „MELDESTELLEN BEI GEWALT IN DER PFLEGE“ der BAG SELBSTHILFE e. V.

In diesem Projekt werden Meldestellen eingerichtet, die Opfern von Gewalt in der Pflege - ganz gleich ob Pflegender oder Pflegebedürftiger - Hilfe und Unterstützung bieten.
Präventionsmaßnahmen können sehr viel ausrichten und Gewalt und Aggressionen verhindern. Betroffene können sich direkt an eine Meldestelle wenden und erhalten hier in ausführlichen Gesprächen sofort praktische Hilfe in kritischen Situationen.
Das können zum einen Anregungen zur Veränderung von Verhaltensweisen zur wirksamen Vorbeugung von Gewalt in der Pflege oder auch Konfliktlösungen sein. Zum anderen kann den Betroffenen der Zugang zu weiteren speziellen Hilfsangeboten ermöglicht werden.

Um auch in weiteren Regionen Meldestellen einrichten zu können und Weiterbildungsangebote zu unterbreiten, brauchen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Helfen auch Sie und unterstützen unsere Arbeit im Kampf gegen menschenunwürdige Pflege!
Mit Ihrer Spende können Sie pflegebedürftigen Menschen helfen, ein selbstbestimmtes und angstfreies Leben zu führen.

 

Weitere Informationen zu den "Meldestellen bei Gewalt in der Pflege" finden Sie unter:

http://www.gewaltinderpflege.de/